gemütlicher Start nach dem Urlaub

Nach unserer Nordseetour ging es recht gemütlich zu. Britta organisierte neben der Arbeit Ihre letzten Unterlagen für zukünftige Flugbegleitungen. Lilli startete mit einigen Arbeiten und Tunieren ins Schulleben und für Bodo begann die Woche mit einem Ausflug in die Hausarbeit & sich stapelnder Papierwust auf dem Schreibtisch. Lediglich zwei Repatriierungen ins Saarland und nach Hamburg galt es die erste Woche abzuarbeiten, bevor wir nach einander mit MagenDarm Grippe flach lagen.

 

Am 09. November ging es dann nach Udon Thanin in Thailand zur Repatriierung mit knapp zwei Tagen Aufenthalt. Eindrucksvoll das treiben der Thais auf den Märkten und wenn man nicht aufpasst, wird man von einem Elefanten mitten in der Stadt angerempelt.

Noch nicht ganz erholt, mit "MagenDarm", blieben die Leckereien auf den Märkten leider aussen vor. Lediglich die Nase & Augen erlebten einen Gaumenschmaus der Eindrücke und Gerüche. - Beeindruckend.

 

Wieder zu Hause angekommen ging es Montag gemeinsam Richtung Tübingen. Eine kanadische flight Nurse begleitete uns. Brenda, eine liebenswerte Krankenschwester repatriiert für eine amerikanische Versicherung. Nach dem Transport nahmen wir Sie mit zurück, fachsimpelten über unsere Arbeit und Erlebnisse bei Repatriierungen. Interessiert zeigten wir Ihr unsere Rettungswache und Stadt. Bei Ihrem nächsten Einsatz nach Deutschland meldet Sie sich und wenn wir nach Toronto kommen, haben wir einen liebenswerten Guide. Das war eine sehr nette Begegnung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Brenda Kellett (Sonntag, 24 November 2013 15:17)

    Hi Britta and Bodo, Thank you so very much for all your kindness on my transport. I really with I could have stayed longer and spent some time with you. Perhaps another time. Anyway, stay in touch incase you get out this way. I will be sure to see you. Brenda