mit Skoda quer durch Spanien

Dienstag Nachmittag gings wieder zum Flughafen. Dort habe ich Chris getroffen, einen liebenswerten Kollegen aus England, mit dem ich gemeinsam nach Spanien geflogen bin.

 

Abends in Barcelona angekommen, gab es gleich eine nette Überraschung. Die Firma hat uns einen kleinen Skoda angemietet, mit dem wir die nächsten drei Tage quer durch Spanien touren müssen. Wir machten uns auf den Weg zu unserem ersten Zwischenstopp knapp 90 km von Barcelona entfernt.

Morgens um kurz vor 06:00 Uhr wieder aus dem Hotel ausgecheckt gings zum ersten Auftrag. Danach starteten wir nach Bennidorm durch. Hier trafen wir Nachmittags Petra & Rolf mit denen wir in Bennidorm und Calpe zusammen arbeiten.

 

Nach kurzer Besprechung, erledigten wir unsere Arbeit und fanden für Abends einen wirklich leckeren Inder, bei dem wir lecker getafelt und über unsere Resieauftäge ausgetauscht und erzählt haben. Gut gesättigt ging es zurück ins Hotel.

 

Donnerstag morgen kurz vor fünf dröhnte dann schon wieder der Wecker, damit wir pünktlich in Calpe unseren Auftrag erledigen konnten. Nach getaner Arbeit verabschiedeten wir uns wieder von den Beiden. Für Petra & Rolf ging es weiter Richtung Mallorca und für uns Richtung Barcelona. Also wieder in unseren geliebten Skoda. Gegen 14:00 in Barcelona angekommen gaben wir unsere Tests im Labor ab, checkten im Hotel ein und genossen noch einen Abend in Barcelona mit sightseeing und Tappas zum Abschluß der Tour bei frühlingshaften 16 Grad, bevor es am Freitag Morgen mit dem ersten Flug zurück nach Frankfurt ging.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0