Bayernsafari - Tag 6

Füssen - heute Morgen aus dem Fenster geschaut und die Augen gerieben. Wow, über Nacht ist es richtig weiß geworden. Wir haben erst einmal gemütlich gefrühstückt und entschieden, dass die Schlösser auf uns noch einen Tag warten müssen. Mit dem Fahrrad ist uns das so zu kalt. Also ging es mittags ab ins Städtchen und abends sind wir am Stellplatz eingekehrt.

Füssen selber ist ein kleines, feines Örtchen. Genau richtig für einen kleinen Bummel durch nette Geschäfte. Hauptaugenmerk für die Touristen sind natürlich die Königsschlösser. Wir haben den Nachmittag in Füssen genossen und bei Sonnenschein auf dem Marktplatz ein leckeres Eis gegessen,

 

Auch wenn es sonst nicht unsere Art ist, Wohnmobilstellplätze hervor zu heben, so möchten wir diesen Platz doch weiter empfehlen. Im Prinzip ein ganz normaler Stellplatz für die berüchtigte "Weißware" auch "Joghurtbecher" genannt, etwas abseits von Füssen, hat dieser Platz doch ein besonderes Flair und vor allem kein Problem mit großen Wohnmobilen. Für Gruppen oder Treffen gibt es sogar einen zweiten,separaten Platz. Am Platz selbst gibt es eine Wirtschaft mit leckerem Essen und sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis., In unmittelbarer Nähe stehen Bäcker,Getränkehändler, Supermärkte, sogar einen Tierarzt und einen Baumarkt zur Verfügung. 

 

Von hier aus kann man mit Fahrrad oder Bus das Städtchen, den Forggensee und Hopfensee erreichen und natürlich die Königsschlösser. In Schwangau gibt es die Kristaltherme, die ebenfalls einen Besuch wert ist. Unsere Empfehlung für Füssen: Campers´s Stop 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0