Bayernsafari 2014 - Tag 7

Königschlösser - schon beim wach werden heute Morgen herrschte königliches Wetter. Um keine Zeit zu verlieren, haben wir rasch gefrühstückt und unsere sieben Sachen gepackt. Außerdem stand die Kristalltherme ebenfalls für heute auf dem Programm und Nachmittags sollte es weiter nach Nesselwang gehen.

Bereits um 9 Uhr hatten wir die Tickets für Führungen in beiden Schlössern. Bitterer Beigeschmack: nummerierte, feste Führungszeiten. 9:30 Hohenschwangau, 11:30 Hohenschwanstein. Straffes Wanderprogramm.

 

Hohenschwangau hat uns definitiv besser gefallen. Ein Schlösschen, dass durch Schlichtheit und Gemütlichkeit besticht. Neuschwanstein dagegen, düstere, dunkle Räume, voller, bis ins Detail durchgesetzter Visionen eines Bayernkönigs, der in unserer Zeit zu viel Ruhm und hohem Ansehen hätte gelangen können. Ein anstrengender Tag, der sich aber bei heutigem Kaiserwetter mehr als gelohnt hat.  Leider ist das Fotografieren nicht erlaubt, deshalb nur ein paar wenige Eindrücke vom Innlenleben.

Königsschlösser im Hintergrund - unser Schloss auf Rädern im Vordergrund. - Ein Schloss auf Rädern, daß König Ludwig nachempfunden ist und für spezielle Events gemietet werden kann, gehört Bekannten von uns. Informationen findet Ihr unter das Schloss auf Rädern.

Neben den Königsschlössern ist die Kristalltherme in Schwangau ein wirklicher Tipp. Von Aussen ganz unscheinbar bietet die Therme eine Vielzahl an Wellness. Alleine knapp 8 verschiedene Saunen, diverse Wasserbecken, Sprudelbecken, Stromschnellen, und und und. Sehr großzügig angelegt, fühlt man sich in dieser Wellnessanlage wie König Ludwig selber. Definitiv eine der schönsten Anlagen die es gibt. - Negativer Beigeschmack, das Bezahlsystem. Man fühlt sich wie Wolfgang Petri mit den gazen Bändchen, die man mit sich führen muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0