Peru - Lima Kurzausflug in die Anden

Samstag Abend geht es nach Madrid. Dort treffe ich meinen Kollegen aus Berlin. Gemeinsam fliegen wir weiter nach Lima mit Air Europa. Wir sind gespannt. Michael war vor knapp 20 Jahren das letzte Mal in den Anden und für mich ist es das erste Mal. Hotel in Miraflores, dem Vorzeigestadtteil Limas, direkt an der Küste. Das Hotel, Royal Park, macht einen super Eindruck.  Zwei Tage haben wir Zeit bevor es über Amsterdam zurück geht.

Vom Flughafen ins Hotel, dann zur Visite ins Krankenhaus. Nachdem alles erledigt ist schauen wir uns in Miraflores um. Es ist Sonntag und die ganze Stadt scheint auf den Beinen zu sein. Neben dem Limamarathon, scheint auch sonst alles Sportverrückt zu sein. Straßen sind gesperrt für diverse Sportaktivitäten und wem das nicht langt, geht in die Luft mit dem Gleitschirm an der Steilküste Aufwind tanken, um dann zwischen den Hochhäusern zu fliegen. Wir belassen es bei einer ganz normalen Stadtrundfahrt.

Beeindruckt von der Stadt und seinem vielfältigen Treiben vielen wir nach einem schnellen Abendessen tot ins Bett. - Gut so, am nächsten Tag wollten wir mit einem Leihwagen in die nahgelegenen Anden fahren. Hierbei erfuhren wir nicht nur wie gegensätzlich Peru ist, sondern auch wie groß Lima ist. Fast 1,5 Stunden ging es mit unserem kleinen KIA durch die verschiedenen Vororte Richtung Anden. Canta war unser gestecktes Ziel. Da aber schon kurz nach Carabyllo die Straße zur einer Piste wurde, drehten wir bei Santa Rosa wieder um und schafften es mit dem Sonnenuntergang zurück in Lima zu sein.

Auch wenn wir unser Ziel Canta nicht erreicht haben, war es ein beeindruckender Ausflug, den wir mit einer einheimischen Mahlzeit in einem Straßenrestaurant, sowie dem Besuch eines Marktes abrundeten.

Nach einem vorzüglichem Frühstück im Royal Park Hotel gaben wir den Leihwagen zurück, besprachen mit unserem Patienten den Rücktransport und warteten auf den Krankenwagen, der uns zum Flughafen brachte. In Amsterdam gelandet, ging es für mich weiter mit dem niederländischen Krankenwagen zurück nach Deutschland.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0