Zadar Norddalmatien - 21 Stunden Revival und ein extra Tag

Zadar Kroatien - es ist 15:00 Uhr und knapp zwei Jahre her, dass wir hier waren in Zadar. Die weiße herrliche Stadt am Meer. Von Frankfurt über Zagreb bleiben knapp 21 Stunden, bevor es wieder zurück nach Frankfurt geht. Zeit genug Erinnerungen aus zwei wunderschönen Urlauben aufleben zu lassen, leckeres Essen zu genießen und an der Promenade und Altstadt die Seele baumeln zu lassen.

Bevor es am Donnerstag nach Zadar ging, haben wir am Mittwoch noch eine kurze Tour nach Leverkusen gemacht. Ein Ehepaar nach Verkehrsunfall wurde rettungsdienstlich von den Kollegen versorgt, aufgenommen und behandelt in der HSK, konnten wir Sie rasch Heimatnah verlegen. Außerdem sind wir am Donnerstag parallel noch mit einer Tour nach Würzburg beschäftigt. Und auf dem Weg zum Flughafen sinnflutartiger Regen und Securitiepersonal mit seelischen Abgründen.

Willkommen in Zadar - ein Abend Sommer & Meer

Am Abend transportiert Britta Richtung Würzburg und ich habe in der Altstadt von Zadar in einer kleinen Seitenstraße ein kleines Restaurant gefunden mit "Domestic Food". Zu Beginn ein wenig dalmatischer Schinken, der mindestens ein halbes Jahr reift und Käse. Zur Hauptspeise gibt es natürlich lecker Fischplatte.

Gleichzeitig zwischen Frankfurt und Würzburg:

Hotel Bastion **** - macht Zadar noch himmlischer. Ein kleines feines Hotel im Herzen der Altstadt zwischen Meeresorgel und Hafen ist man mitten im Herzen Zadar's.

 

Ein feines gehobenes Restaurant und mit liebe gestalteter Spa Bereich runden das Angebot des Hotels ab. An der Rezeption ist man stets bemüht und das gesamte Personal identifiziert sich mit der Bastion. So fühlt man sich von der Minute gut aufgehoben und wohl behütet.

Anthonie war schon wieder vor uns hier. Aber auf seinen Geschmack kann man sich verlassen
Anthonie war schon wieder vor uns hier. Aber auf seinen Geschmack kann man sich verlassen

Und da Zadar so schön ist, noch ein weiterer Tag

Ein leckeres Abendessen zum Abschluß mitten im Folklorefestival von Zadar

Zur Vorspeise gibt es eine dalmatische Platte mit verschiedenem Käse der Insel Pag, sowie dalmatischen Schinken & Speck, Oliven, Tomaten und Mandeln. gefolgt von einer Fischsuppe Skonlarer Art. Zum Hauptgericht wird Tintenfisch gereicht, gegrillt mit reichlich Knoblauch, Mangold & Kartoffeln. Aber die absolute Krönung sind die Scampis im Knoblauchsud die zum Schluss gereicht wurden. Völlig überfressen gab es "Domestic" Alkohol zum Verdauen und die Abschlußrechnung hinterließ auch keinen faden Beigeschmack. Kroatien ist einfach lecker und bezahlbar.

Das Team der Küche das neinen Magen überquillen ließ - fabelhaft und lecker
Das Team der Küche das neinen Magen überquillen ließ - fabelhaft und lecker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0